Scheidungsvoraussetzung

Sie müssen ein Jahr von Ihrem Ehepartner getrennt gelebt haben, bevor sie die Scheidung einreichen können. 

Die Ehe wird in Deutschland durch richterlichen Beschluss auf einen über einen Rechtsanwalt gestellten Antrag geschieden (1564 BGB).Voraussetzung ist, dass die Ehe zerrüttet ist. Hiervon geht das Gericht nach § 1566 BGB aus, wenn das Ehepaar ein Jahr getrennt lebt und beide Ehepartner der Scheidung zustimmen (1566 I BGB). Heute wird es aber auch als ausreichend erachtet, wenn die Eheleute ein Jahr getrennt leben und ein Ehepartner die Scheidung beantragt und erklärt, dass er die Ehe nicht wieder herstellen will. Eine Verkürzung ist nur ausnahmsweise möglich, wenn das Abwarten des Trennungsjahres für den Antragsteller unzumutbar ist (§ 1565 II BGB). Wie  zum Beispiel bei jahrelangen Misshandlungen durch den Antragsgegner (OLG Old 18).

Was bedeutet getrennt leben ?

Ehegatten leben getrennt, wenn zwischen ihnen keine häusliche Gemeinschaft besteht und ein Ehegatte sie erkennbar nicht wieder herstellen will, weil er die eheliche Lebensgemeinschaft ablehnt (§ 1567 BGB).Versöhnungsversuche werden vom Gesetz dadurch begünstigt, dass ein gescheitertes kurzes Zusammenleben zu diesem Zweck unschädlich ist und sogar zum Trennungsjahr dazuzählt (§ 1567 BGB).

Beispiel: Wenn ein Partner z.B. aus beruflichen Gründen im Ausland lebt und nur wenig Kontakt mit dem anderen Ehepartner hat, lebt daher nicht getrennt, weil kein Ehepartner die eheliche Gemeinschaft erkennbar ablehnt. Umgekehrt kann ein Ehepaar innerhalb der selben Wohnung getrennt leben. Es darf sich dann aber lediglich um ein Nebeneinander, ohne persönliche Beziehungen, handeln. Die Wohnung muss so aufgeteilt werden, dass jeder seinen Bereich (zumindest ein Zimmer) hat. Es darf kein gemeinsamer Haushalt und keine Gegenseitigen Versorgungsleistungen (waschen, kochen…) bestehen. Bestreitet der andere Ehepartner den Ablauf des Trennungsjahres muss dies der Antragsteller beweisen können.